Zum Inhalt springen
Virtuelle Events - Online Magic Show

Welche Folgen hat Corona für die Eventbranche?

Jede Krise bringt Gewinner und Verlierer hervor. So ist es auch aktuell bei der Covid 19-Krise. Während beispielsweise der Online-Handel sogar von der Krise profitieren konnte, befürchtet dagegen die Eventbranche den „Todesstoß“. Immerhin werden reihenweise Events wie Firmenfeiern, Märkte oder Konzerte abgesagt.

Die Vorteile von virtuellen Events für Teilnehmer und Veranstalter

Doch einige Veranstalter reagieren flexibel auf die Krisenbedingungen und bieten ihre Events als Online-Version an. Ob Meetings, Shows, Konzerte oder Messen, sie alle waren dem Corona-Virus zum Opfer gefallen und wurden ins Internet verlagert. Dass diese Idee gut ankommt und sich Online-Events stets wachsender Beliebtheit erfreuen, zeigt eine aktuelle Studie der Experience Management-Plattform Qualtrics. Denn demnach bevorzugen nur 58 % persönliche Veranstaltungen und 42 % würden lieber an einem virtuellen Event teilnehmen. Virtuelle Events sind auf dem Vormarsch!

Dieses Ergebnis ist auch wenig verwunderlich, denn immerhin haben Online-Events wesentliche Vorteile wie beispielsweise eine erhebliche Zeitersparnis. Man kann an einem Event teilnehmen, ohne vorab einen Babysitter zu organisieren oder einen langen Fahrtweg auf sich zu nehmen.

Aber auch Veranstalter können von einem digitalen Konzept ihrer Veranstaltungen profitieren. Beispielsweise ermöglicht diese Art der Veranstaltung aufgrund der besonders hohen Reichweite des Internets eine unbegrenzte Kapazität. Zudem müssen Veranstalter nicht mehr für Verpflegungs- und Unterbringungskosten zahlen.

Wie Teilnehmer bei Online-Events mit eingebunden werden können

Allerdings erfordert es ein großes Fachwissen, eine solche Veranstaltung zu planen und durchzuführen. Veranstalter stehen hier vor einer Herausforderung, die Teilnehmer bis zum Schluss zu unterhalten. Denn die Aufmerksamkeit und die Kreativität der Teilnehmer können sich häufig nicht in der Form entwickeln, wie bei einem persönlichen Event am Veranstaltungsort, da man sich immer noch in seiner gewohnten Umgebung wie zum Beispiel am Schreibtisch befindet. Daher ist es wichtig, während dem virtuellen Event, die Aufmerksamkeit und das Interesse der Teilnehmer bis zum Schluss zu gewinnen.

Hier gibt es bestimmte Tipps, die angewendet werden können. Zum einen sind überzeugende und fesselnde Inhalte das A und O eines erfolgreichen Online-Events. Um die Teilnehmer davon zu überzeugen, am Event teilzunehmen, müssen besonders spannende Inhalte angeboten werden. Zudem sollten Veranstalter auch auf eine besonders gute Qualität der Event-Übertragung achten. Hochwertige Kameras und Mikrofone, die passende Beleuchtung sowie eine stabile Internetverbindung sind hier ein Muss, um ein unvergessliches Event zu kreieren.

Um Zuschauer aktiv mit einzubeziehen, können mithilfe einer Veranstaltungsapp Live-Abstimmungen durchgeführt werden. So werden Teilnehmer bei Laune gehalten und bleiben engagiert. Zudem helfen Live-Abstimmungen die Veranstaltung im Anschluss auszuwerten.

Fazit: Die virtuellen Events bleiben ein Teil der Zukunft

Die Corona-Krise hat die Entwicklung der Digitalisierung vorangebracht. Online-Veranstaltungen sind in der Zukunft nicht mehr wegzudenken. Denn diese bieten Veranstalter und Gästen wesentliche Vorteile.

Tipp: Schauen Sie sich meine spannende Online-Zaubershow an und lassen Sie sich und ihre Liebsten verzaubern.
Zauberer Oliver Henke Zauberer & Mentalmagier Anonym hat 4,93 von 5 Sternen 143 Bewertungen auf ProvenExpert.com