Blog Oliver Henke zauberkunst

Was genau macht ein Mentalmagier?

Sie wollen einen Mentalisten für Ihr Event buchen? Was präsentiert dieser denn eigentlich?

Was genau macht
ein Mentalmagier?

Gedankenleser, Mentalmagier und Mentalist gibt es da Unterschiede?

Der Mentalmagier wird sehr häufig auch als Mentalist bezeichnet. Dieser Magier übt eine Art von Unterhaltungskunst aus, die seine vermeintliche Fähigkeit für die Vorhersage oder die Telepathie suggeriert. Dabei unterscheidet der Mentalist in verschiedene Bereiche wie die die Gedächtniskunst oder Suggetionstechniken.

Der Mentalmagier und seine Fähigkeiten

Auf die Zuschauer wirkt beim Mentalmagier so faszinierend, dass er anscheinend über paranormale Fähigkeiten verfügt.

Dies unterscheidet ihn von den üblichen Magiern, die mit ästhetischen Inszenierungen scheinbar Unmögliches umsetzen. Im Grunde genommen präsentieren Ihnen Mentalmagier die Kunst des Gedanken lesens. Diese lesen scheinbar, von der Bühne aus unmögliche Informationen einzelner bzw. gezielt ausgewählter Besucher.

Innerhalb der Mentalmagie werden vermeintlich Gedanken gelesen, freie Willenshandlungen von Zuschauern beeinflusst oder auch bestimmte Dinge wahrgesagt. Die Kunst der Mentalisten basiert zu einem Großteil aus Menschenkenntnis.

Hinzu kommen die psychologischen Fähigkeiten, denn häufig lassen sich durch reine Beobachtung von Menschen schon Rückschlüsse ziehen, welche der Mentalmagier für sich nutzen kann. Geben die Gedankenleser dem Publikum so vor,  dass Vorhandensein bestimmter übersinnlicher Fähigkeiten zu haben?